Welche gesellschaftlichen Probleme löst das Projekt Kinderstadt?
 

  1. Motivierung zur Lernfreude und Eigeninteresse an Weiterbildung, zu Lebensfreude und Begeisterung für Kreativität und Schöpfertum.

  2. Persönlichkeitsentwicklung unter Anwendung der neuesten Erkenntnisse der Wissenschaften.

  3. Emanzipation und Stärkung des Selbstbewusstseins im Sinne einer autonom und mitmenschlich handelnden Persönlichkeit.

  4. Übernahme von Verantwortung schon im Kindesalter mit der Erfahrung "es zu können".

  5. Vermeidung von Unterforderung und Missachtung der Stärken und Talente unserer Kinder.

  6. Angstfreie emanzipatorische Integration der Kinder in die Erwachsengesellschaft.

  7. Entwicklung von Verständnis und Einverständnis im Bereich interkultureller Unterschiede.

  8. Umkehr gegenwärtiger Negativtrends, z.B. die Entstehung von Kinderarmut, von Parallelgesellschaften und Ghettoisierung, Integrationsprobleme, zum Teil geringe Lernmotivation, Lese-, Sprech- und Rechtschreibschwäche, eingefahrene schulische Lernmodelle ("einseitige Fokussierung auf den Frontalunterricht"), die insgesamt Kinderfeindliche Lern- und Lebenswelt, die Kinderbedürfnisse nur wenig berücksichtigt. Umkehr des Trends, Kinder- und Jugendförderung zu einseitig zu "ökonomisieren", auf Kosten kultureller und sozialer Inhalte und Fähigkeiten.


Da das Projekt den Anspruch hat, auch gezielt neue Arbeitsfelder und Arbeitsplätze für Erwachsene zu schaffen, werden diese Aspekte im Konzept berücksichtigt. Coaching- und Assistenztätigkeiten, pädagogische und psychologische Fachkräfte, Servicepersonal, Fahrdienste, Lehrer, Trainer und Künstler werden langfristig benötigt und beschäftigt.

Das Projekt ist universal auf alle Städte in Deutschland und Europa übertragbar. Nach dem Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe betreuen und coachen wir die Installation von Kinderstadt mit unserer "Task Force Kinderstadt" jeweils vor Ort.

 
Hans Grunwald


Das Projekt Kinderstadt ist ein Bestandteil der Kampagne Kinderarmut - nein danke!"
 
© Kinderlobby Deutschland e.V.  www.kinderlobby-deutschland.de

Vorstand:    Hans Grunwald
                     Postfach 270130, 50508 Köln,
                     Tel 0152.31849592,
                     email
post@hans-grunwald.de
                               
www.hans-grunwald.de